Geshichte

Unser Land

Pella, die Region der Weinberge, die Mutter des Weines... Der Weingott, der mit Weinblättern gekrönt, auf den einzigartigen Fresken von Pella dargestellt wird, mag hier eine reiche und gesegnete Erde gefunden haben. Pella war schon immer ein groβer Weinberg mit langer Tradition. Der groβe tragische Dichter Euripides schrieb hier sein letztes Werk "Die Wackches" und führte es auf.

Die Kirche der heiligen Maria von Giannitsa wurde 1861 mit Wein anstat mit Wasser gebaut, weil der türkische Stadtverwalter ihnen das Wasser zum Bau der Kirche verweigerte. In dieser Region suchten und fanden Anfang des 20. Jahrhunderts dort stationierte französische Soldaten guten Wein. Leider haben verschiedene Krankheiten der Weinberge und die Austrocknung des Sees die Einwohner dazu geführt, sich anderen landwirtschaftlichen Nutzungen zu widmen. Aber, das Wissen und die Liebe, welche die Weinberge seit Jahrtausenden begleiteten, konnten nicht vergessen werden.

Thomas Ligas, der 1985 sein Önologiestudium in Frankreich abgeschlossen hat, wendet seitdem sein Wissen und seine Erfahrung im Anbau der Weinberge und beim "Wein machen" an, indem er innovativ die Besonderheiten der Region mit einzubeziehen versucht.